Reflexionsmethoden

Was bedeutet Reflexion?

Das Wort Reflexion stammt vom lateinischen „reflexio“ ab, was so viel wie „etw. zurückbeugen“ bedeutet. Davon wurde dann „etw. reflektieren“ abgeleitet. Wir kennen das oft im Zusammenhang mit Licht. Wenn dieses Zurückgeworfen wird nennt man das eine Reflexion.

Bei der Reflexion in der Gruppe sind wir sozusagen die Reflektoren, die das Licht zurückwerfen wie ein Spiegel. Wir spiegeln das gesamte Geschehen, was wir erlebt haben und wie wir uns gefühlt haben.

Wofür ist eine Reflexion in der Gruppe gut?

Es hilft dabei Dinge bewusst wahrzunehmen und zu verarbeiten. Außerdem setzt man sich nicht nur selbst damit auseinander, sondern hört auch die Wahrnehmungen der anderen Teilnehmer.

Durch die Reflexion kann ein Bezug zu aktuellen Lebensereignissen hergestellt werden und Zukunftsperspektiven entwickelt werden.

Was sind die wichtigsten Regeln für eine gelungene Reflexion in der Gruppe?

  1. Es gibt eine Person, welche die Anleitung übernimmt und zugleich die Regeln im Blick behält.
  2. Jeder spricht nur für sich und in der Ich- Form.
  3. Jeder darf seine Meinung offen sagen, ohne von den anderen dafür kritisiert zu werden.
  4. Es wird sich genug Zeit genommen, sodass kein Zeitdruck entsteht.
  5. Es ist von Vorteil eine gute Raumatmosphäre herzustellen. Beispielsweise durch Blumen, Kerzen, Tischdekoration und keiner Fremdstörung. All das, was zum Wohlbefinden der Gruppe beiträgt.
  6. Auch der Anleiter nimmt an der Reflexion aktiv teil.

Drei gute Bücher / Karten zum Thema

Reflexionsmethoden kinderzone-rumpelkiste.de

Was für Reflexionsmethoden in der Gruppe gibt es?

Es gibt zahlreiche Methoden zu Reflexion für Gruppen und es entstehen immer wieder neue. Reflexion kann im stillen durchs schreiben oder malen stattfinden. Sie kann aber auch durch Symbolik oder verbal durch Gespräche ausgeübt werden. Welche Art der Reflexion geeignet ist, hängt von der Altersgruppe und der Gruppenkonstellation ab.

Wenn ich mit einer Kindergartengruppe Reflexion durchführen möchte, bei der die Kinder schreiben müssen, dann ist das zum Scheitern verurteilt. Es ist also auch wichtig darauf zu achten, dass die Reflexion den Fertigkeiten meiner Gruppe angepasst ist.

Wir stellen euch nun mehrere Reflexionsmethoden vor, welche ihr als Ideen oder auch als Grundlage für eigene Ideen zur Reflexion nutzten könnt.

Reflexionsmethoden

Wetter_Reflexion
Ampel-Reflexion
Feder-Stein- Reflexion
Koffer-Reflexion
Thermostat-Reflexion
tierisches Feedback
Satzanfänge_Reflexion
Zielscheiben-Reflexion
Bilder-Reflexion
Nah und Fern-Reflexion